Internationaler Museumstag

19.05.2019 HBPGThementag

Ort: HBPG , Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Kutschstall, Am Neuen Markt 9, 14467 Potsdam | Infotelefon: 0331.62085-50

Motto: Museen – Zukunft lebendiger Traditionen

Eintritt im HBPG: frei

Programm im HBPG
für Kinder und Familien
11:00–11:45 Uhr und 16:00–16:45 Uhr
Führungen für Kinder durch die Ausstellung
„Auf den Spuren der Migranten in der brandenburgisch-preußischen Geschichte“
ab 10 Jahren, begrenzt auf jeweils 20 Kinder

15:00–17:00 Uhr
Bastelangebot für Groß und Klein
im Foyer
Was ist eigentlich eine Quadriga, und wo ist die vom Kutschstall? Welche Farbe hatte wohl Kutscher Pfunds Hut? Kommt vorbei, erfahrt mehr über die Geschichte des Kutschpferdestalls und seine ehemaligen Bewohner und lasst Euch davon zum Basteln anregen.

für Erwachsene
Bildpräsentation
fotografische Impressionen des Potsdamer Künstlers Frank Gaudlitz zum Themenjahr „fontane.200Spuren – Kulturland Brandenburg 2019“

14:00 Uhr | 15:00 Uhr | 16:00 Uhr
öffentliche Ausstellungsführungen
Hinter den Kulissen der Ausstellung „Fundstücke aus Brandenburg“

Thomas Wernicke, wissenschaftlicher Ausstellungsleiter des HBPG, schildert, wie die Ausstellung engagierter Potsdamer Bürger im Jahr 1989 in Handarbeit und auf private Kosten entstand und gibt einen Einblick in seine spannenden, fast kriminalistischen Recherchen zu den zufällig gefundenen Teilen einer Berliner SED-Propaganda-Schau von 1989. Die Besucher erhalten dabei einen lebendigen Einblick in die vielfältige Arbeit des Ausstellungsmachens am HBPG.

Viertklässler der Astrid-Lindgren-Grundschule (Schwedt/Oder) beim Schülerprojekttag „Ein Tag in Potsdam – Geschichte erleben. Auf den Spuren der Migranten in der brandenburgisch-preußischen Geschichte“ am 11.09.2018 im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte in Potsdam Foto: Max Meier, BKG/HBPG