Alexander von Humboldt: Begegnungen über Begegnungen

27.03.2019 , 18:00 Uhr HBPGVortrag / Gespräch

Ort: HBPG , Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Kutschstall, Am Neuen Markt 9, 14467 Potsdam | Infotelefon: 0331.62085-50

Buchvorstellung und Vortrag zum 250. Geburtstag von Alexander von Humboldt

Prof. Dr. Ottmar Ette, Universität Potsdam

Alexander von Humboldt (1769–1859) nimmt uns in seinen Amerikanischen Reisetagebüchern mit auf seine Reise durch die Amerikanischen Tropen (1799–1804). Erst Ende 2013 sind die Tagebücher wieder nach Berlin zurückgekehrt. Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz hatte sie erworben, und in der Staatsbibliothek zu Berlin sowie an der Universität Potsdam wird ihre weitere wissenschaftliche Auswertung vorgenommen.
Mit sicherem Gespür und kräftigen Pinselstrichen skizziert der preußische Reisende die unterschiedlichsten Menschen, die ihm begegnet sind – von schwarzen Plantagensklaven über mexikanische Bergarbeiter bis hin zu Gouverneuren und Vizekönigen im damals noch spanischen Kolonialreich. Zugleich entsteht auf diesen 4500 Seiten Stück für Stück die Humboldtsche Wissenschaft. Dank der Reisetagebücher können wir heute deren Entstehung nachvollziehen.

Der international renommierte Humboldt-Experte Ottmar Ette ist Professor für Romanische Literaturwissenschaft und Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Universität Potsdam. Er leitet das Akademievorhaben zu Alexander von Humboldt an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.

Eintritt: 5 Euro, ermäßigt 3 Euro

Buchcover (Detail)